# bilder verändern
 

Gründung

Gründungsversammlung

Am 30.08.2017 war es nun endlich soweit: pro plus berlin e.V. wurde gegründet. 

Die Gründungsmitglieder, 15 an der Zahl, trafen sich, um den Verein offiziell zu gründen.

Der Antrag auf Gemeinnützigkeit liegt dem Finanzamt Berlin seit heute nun schon vor. Danach wollen wir unseren Verein beim Amtsgericht eintragen lassen - um den Zusatz „e.V." führen zu können.

Neben Gesprächen über Ideen zukünftiger Projekte wurde die Satzung verabschiedet und ein 5-köpfiger Vorstand gewählt. 

Dieser besteht nun aus: Sabine Weinmann, Christoph Schaal-Breite, David Kracht, Christoph Breite und Christoph Schreiber.

Wir freuen uns schon auf zukünftige Projekte über die wir euch natürlich u.a. auch hier auf unserer Facebook-Seite informieren werden. Liked oder abonniert dafür am besten gleich unsere Seite. :-)

Unsere Satzung werden wir in Kürze online stellen.

Wir freuen uns auch über neue Mitglieder*innen im Verein und neue Mitstreiter*innen - denn wir sind für ALLE offen: Männer, Frauen, Transgender, HIV-positive, HIV-negative… 

Ganz wichtig zu wissen ist, dass wenn du HIV-positiv bist und dich unserem Verein gerne anschließen möchtest, du nicht gezwungen bist dich innerhalb des Vereins oder auch nach außen in der Öffentlichkeit als HIV-positiv zu outen!

Wir freuen uns über viele neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter / Unterstützerinnen und Unterstützer.

Viele Grüße im Namen des Vorstandes und aller Gründungsmitglieder von pro plus berlin e.V. .

Christoph Schreiber, Christoph Schaal-Breite, David Kracht, Christoph Breite, Sabine Weinmann, Marco M., Denis L., Christian D., Martin W., Rene W., Tobias T., Thorsten S., Gerd P.

Gründungsempfang

Über den Gründungsempfang von pro plus berlin e.V.

ZiK - Orangerie, 01.11.2017 

Am 1. November 2017, rund 60 Tage nach seiner Gründung (30.08.2017), hat pro plus berlin e.V. zum Empfang in die Orangerie der ZiK - zuhause im Kiez gGmbH geladen. Von 15 Mitgliedern gegründet, fanden sich an diesem Abend außerdem Gäste aus Politik, Gesellschaft und Community ein, um auf die Gründung gemeinsam anzustoßen. Und zum Teil reisten Gäste dafür extra nach Berlin an.

Zur Begrüßung umriss Vorstandsmitglied Christoph Schaal-Breite kurz die Geschichte von fast 40 Jahren HIV und AIDS, die Situation von Menschen mit HIV sowie die Zielsetzung des Vereins und mögliche Umsetzung dieser. pro plus berlin e.V. hat sich dem Kampf gegen Diskriminierung und Stigmatisierung von Menschen mit HIV verschrieben. Denn ausgelöst durch veraltete Bilder, gehören diese noch immer zum Alltag von HIV-positiven Menschen. Genau dort will pro plus berlin e.V. ansetzen! Der Verein möchte diese veralteten Bilder durch neue ersetzen, die der Realität von HIV und der tatsächlichen Situation eines Lebens mit HIV ensprechen. Bei Fingerfood und Sekt wurden erste Gespräche und Diskussionen geführt – unter anderem mit den anderen Vorstandsmitgliedern Sabine Weinmann, David Kracht, Christoph Schreiber und Christoph Breite. Musikalisch begleitete Bernard J. Butler den zweistündigen Empfang.

Der Empfang war ein schöner Abend und gelungener Auftakt für die Arbeit des Vereins. Dieser wird die HIV und AIDS-Landschaft in Berlin bereichern.